Drinking for Dummies – das White Horse Theatre mit einer Produktion für die Mittelstufe zu Gast am RSG

Die Aufführungen des White Horse Theatres sind mittlerweise fast schon Tradition am RSG. Diesmal stand mit dem Stück “Drinking for Dummies” eine Produktion für die Mittelstufe auf dem Programm. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es dabei um Alkoholkonsum und dessen möglicherweise katastrophale Folgen, zudem aber auch um Nöte, Unsicherheiten und Wünsche von Teenagern, für die Alkohol letzlich dazu dient,  Hemmungen zu überwinden.

Barney, ein etwas schüchterner Junge, bittet seinen draufgängerischen Freund Jake (der bereits seit einiger Zeit mit seiner Freundin Tamsin zusammen ist) um Hilfe: er möchte die Neue in der Klasse, Zola, ansprechen, weiß aber nicht wie.

Zunächst scheint der Rat von Jake und seiner Freundin zu wirken, und es kommt zu einer ersten Verabredung zu viert. Um mehr Spaß zu haben, hat Jake aus dem Vorrat seines Vaters drei Flaschen Wodka mitgehen lassen. Er lässt nicht locker, bis diese geleert sind und es sowohl Barney als auch Zola richtig schlecht geht. Tamsin muss schockiert und hilflos mitansehen, wie Zola mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wird und Barney beim Überqueren der Straße von einem Auto überfahren wird und stirbt. Danach ist nichts mehr wie es war…

Wie immer wurde das eigentlich ernste Thema glaubhaft, schülernah und – zumindest im ersten Teil – mit viel Humor dargeboten. Die vier jungen Schauspieler/innen kamen bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut an und standen nach der Aufführung für zahlreiche Fragen, Autogrammwünsche und Selfies zur Verfügung.

…die Planungen für nächstes Jahr laufen bereits!

R. Hufnagel