Bewegte Pause

Regelmäßig wurde in den letzten Jahren das Angebot der „Bewegten Pause“ für die RSGler erweitert. Bewährt haben sich neben den Bewegungsmöglichkeiten in der Turnhalle in allen Unterrichtspausen, die Tischtennisplatten im Eingangsbereich der Schule, die Boulderwand auf der Grenze zur Mittelschule und das Fußballangebot auf der Wiese vor dem Neubau in den Pausen bei schönem Wetter. Nach der Fertigstellung der letzten großen Außenprojektes, der aus vier unterschiedlich hohen Recks bestehenden Anlage auf der Schulwiese, gibt es jetzt weitere Angebote in der Mittagszeit, die das ganze Jahr genutzt werden können.

1. Bewegte Mittagspause für die Halbtagsschüler

Dieses Jahr überraschten die Organisatoren der „Bewegten Schule“ die Schüler des RSG mit einem neuen Angebot in der Mittagspause zwischen 13:00 und 14:00 Uhr. Die vor allem bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern sehr beliebte „Bewegte Pause“, welche an jedem Schultag jeweils in der ersten und zweiten Pause in der Sporthalle stattfindet, wird jetzt auch in der Mittagspause angeboten.

Ziel dieses Angebots ist es, dem Bewegungsmangel vieler Schülerinnen und Schülern entgegen zu wirken, indem man ihnen in der Mittagszeit die Möglichkeit anbietet, Freude an Bewegung auf gewohnt vielfältige Weise zu haben.

Seitdem sich die Nachricht herum gesprochen hat, ist die Motivation und Freude unter den Schülerinnen und Schüler groß und viele lassen sich auf das ein oder andere Fußball-, Handball- oder Badmintonmatch ein, sodass die Halle stets gut gefüllt ist.

Die Aufsicht in dieser bewegten Mittagspause übernimmt der  FSJler.  Es ist schön zu sehen, wie Schülerinnen und Schüler verschieden Alters in dieser Zeit miteinander Sport treiben und Spaß haben und so die bewegte Mittagspause zum jahrgangsstufenübergreifenden Zusammenhalt und zu einem angenehmen Schulklima beiträgt. Es ist keine Seltenheit zu sehen, dass ein Schüler der 6. Jahrgangsstufe Torschüsse von einem Mittelstufenschüler pariert und umgekehrt.

Um Fairness, was die Halleneinteilung angeht zu schaffen, wurde die Einteilung aus der „kleinen bewegten Pause“ (links: Ballsportarten, Mitte: Rückschlagsportarten, rechts: Einrad und Waveboard) übernommen.

2. Bewegte Mittagspause für die Ganztagsschüler

Unsere neue Ganztagsklasse konnte an diesem Angebot nicht teilnehmen, da um diese Zeit Studierzeit auf dem Stundenplan steht. Nachdem es gelungen war, viele Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen, ist es den Planern der „Bewegten Pause“ gelungen, auch für diese Schüler Hallenzeiten in deren Mittagspause „freizuschaufeln“. Auch diese Kids haben von Montag bis Donnerstag eine von unserem FSJler betreute „Bewegte Mittagspause“ vor ihrer Studierzeit.

Insgesamt ist die „Bewegte Mittagspause“ ein voller Erfolg und die Schülerinnen und Schüler würden sich freuen, wenn dieses Angebot nächstes Jahr fortgeführt werden kann.

In den „Bewegten Pausen“ stehen den Schülerinnen und Schülern zur Zeit folgende Sportgeräte zur Verfügung: 15 Einräder, 3 Giraffen (Hoch-Einräder), 5 Wave-Boards, Jongliersachen, 2 Pogosticks, unterschiedliche Rückschlagspiele, eine Floorball-Ausrüstung (Hockey-ähnlich), eine Riesenbalancierkugel, Stelzen und Hand-, Basketball-, Volley- bzw. Fußbälle.

Stephan Volkamer