Theater

Theaterfahrt der Q 11 ins Staatstheater Nürnberg

Die Schüler und Schülerinnen der Q 11 besuchten im Rahmen des Deutschunterrichtes der gymnasialen Oberstufe am 24.2.2017 eine Aufführung eines Klassikers der modernen Dramenliteratur: T. Williams, Die Katze auf dem heißen Blechdach. Im Laufe des Deutschunterrichtes der Qualifikationsstufe für das Abitur lernen die Schüler und Schülerinnen verschiedene Dramen in unterschiedlichen Formen kennen. An diesem Abend konnten sie die archetypischen Konflikte in einer amerikansichen Familie in den 50-iger Jahren der USA kennenlernen. Denn in diesem Stück geht es
darum, wie die bürgerliche Fassade einer sehr wohlhabenden Familie am Geburtstag von „Big Daddy“ nach allen Regeln der Kunst abblättert. Es wird gezeigt, wie der schöne Schein einer nach außen hin harmonischen Familie immer mehr Risse bekommt und wie sich die einzelnen Familienmitglieder ihren Lebenslügen stellen müssen.Diese Entwicklungen werden auf einer Art Guckkastenbühne, die mit
Neonröhren, mit denen sich die unterschiedlichsten Lichteffekte erzeugen lassen , wie auf einem hellerleuchteten Seziertischen freigelegt. Dabei beschränken sich die Theatermacher auf die wichtigsten Requisiten. So kann sich der Zuschauer auf die Personen und ihre Demaskierung
konzentrieren. Die Schauspieler enttäuschten ihr Publikum nicht, was in einem langen Schlussapplaus der Zuschauer zum Ausdruck kam.In der Nachbesprechung dieser Theaterfahrt konnten wir feststellen, dass sich die Schüler und Schülerinnen von der Theaterwelt haben einfangen lassen, so dass über dieses Stück lebhaft diskutiert wurde.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern bedanken, dass sie ihren Kindern solche Erlebnisse ermöglichen.

U. Schmitt