Sport

Wir sind eine bewegte Schule!

Wir stellen die Couchpotatoes („Sofahelden“) nicht an den Pranger, sondern wir tun etwas dafür, um sie von der Couch zu holen!

Wir bieten unseren Schülern vielfältige Möglichkeiten an unserer Schule an, dass sie langfristig eine Sportart oder eine Bewegungsform finden, die ihnen Freude bereitet. Im Pflichtsportunterricht und weit über diesen Unterricht hinaus. Viel Spaß beim Durchklicken!

Die Ziele des Sportunterrichts sind im Lehrplan formuliert und doch sehen wir das Fach Sport immer wieder durch ganz verschiedene Brillen und setzen entsprechend unsere Schwerpunkte – in Phasen auch nach den Erfordernissen und Interessenslagen der jeweiligen Klasse(n) oder Sportgruppe(n) und, ganz im Sinne von Modus 21, auch koedukativ und Sportgruppenübergreifend.

Medizinisch gesehen benötigen Kinder und Jugendliche grundsätzlich ausreichend Bewegungsreize damit sich der kindliche und später der jugendliche Bewegungsapparat sowie eine gesunde, aufrechte Haltung entwickeln können. Als Faustregel gilt dabei: Kinder und Jugendliche sollen sich TÄGLICH mindestens 30 Minuten bewegen, und idealerweise drei Mal wöchentlich so richtig austoben können. – Deshalb ist uns eine gute Rhythmisierung des schulischen Tagesablaufes von Bus fahren, im Unterricht sitzen, lernen, konzentrieren, wieder Busfahren – und eben austoben, Ausgleich und Spaß finden so wichtig (s.a.: Angebote/Stundentafeln für unsere Ganztagsklassen).

Wer hüpft, freut sich,

wer sich freut, hüpft! (Weineck)

Einfach mal ausprobieren!

Klassenstufe Wochenstundenzahl Art des Unterrichts
5-10 2 Basissportunterricht (‚BSU‘; Pflichtunterricht)
5-7 1 erweiterter Basissportunterricht (‚EBSU‘; Pflichtunterricht)
5-7 Blockunterricht Schwimmen, innerhalb des BSU (Pflichtunterricht)

Zu Beginn der 5. Klasse sollte das Brustschwimmen beherrscht werden (Seepferdchen-Prüfung).

11 und 12 4 x 2 sportartspezifische Kurse (4 Semester, belegungspflichtig)
11 und 12 4 x 2 Additum/ Sporttheorie (Wahlunterricht, s.u.)
11 und 12 4 x 2 W- oder P-Seminar (Wahlunterricht, s.u.)

In den Klassen 11 und 12 (Oberstufe) ist es möglich, neben den 4 x 2 sportpraktischen Wochenstunden noch 4 x 2 Theoriewochenstunden im Additum Sport/ Sporttheorie zu belegen und dann im Abitur in zwei Sportarten eine praktische und eine schriftliche oder eine mündliche Abiturprüfung abzulegen.

(Inhalte Sport Oberstufe: http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26789

Muster-Abiturprüfung 2011: https://www.isb.bayern.de/download/6332/musterabitur-sport-2011.pdf

sportliche Handlungsfelder A-C, Leistungstabellen Leichtathletik und Schwimmen uvm.: http://www.km.bayern.de/download/10465_3_kmbek_durchfhrung_des_sportunterrichts_in_den)

In den Klassen 11 und 12 ist es zusätzlich möglich, neben den 4 x 2 sportpraktischen Wochenstunden noch 4 x 2  Theoriewochenstunden entweder ein wissenschaftspropädeutisches Seminar (W-Seminar) oder ein praxisorientiertes Seminar (P-Seminar) zu belegen. (https://www.isb.bayern.de/download/1581/isb_seminare_komplett_2-aufl.pdf , S. 8)

OStRin Christine Dietz

StD Thomas Greve

OStRin Ruth Hufnagel

StR  Sebastian Kaiser

StDin Sigrid Kohl

OStRin Ursula Liegel

OStRin Sybille Schneider

  • Jugend trainiert für Olympia: Badminton – Leichtathletik – Turnen – Handball
  • Klassennachmittage mit sportlichem Schwerpunkt, z. B. beim Sommerbiathlon
  • Fitness-AG für die Mittelstufe
  • gemeinsamer Lehrersport mit Oberstufenschülern: Fußball und Volleyball, donnerstagabends (Koordinator für Fußball: S. Kaiser, Koordinator für Volleyball: J. Schilling)

U. Liegel