Wirtschaft und Recht

Momentan unterrichten am RSG folgende Lehrkräfte, die allerdings im nächsten Jahr auf Verstärkung hoffen:

  • OStRin Ch. Dietz
  • OStR    H.-J. Schneider

Am RSG besteht die Möglichkeit neben dem Fach Wirtschaft und Recht im sprachlichen und naturwissenschaftlich-technologischem Zweig auch den wirtschafts- und sozialwissenschaftlichem Zweig mit wirtschaftswissenschaflichem Profil zu belegen.

Im sprachlichen und naturwissenschaftlich-technologischem Zweig werden jeweils zwei Wochenstunden Wirtschaft und Recht in der 9. und 10. Jahrgangsstufe unterrichtet.

Im wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Zweig beginnt der Unterricht in Wirtschaft und Recht bereits in der 8. Jahrgangsstufe, ebenfalls zweistündig. Zusätzlich dazu werden allerdings zwei Stunden Wirtschaftsinformatik unterrichtet. Die gleiche Stundenzahl trifft auch auf die 9. Jahrgangsstufe zu. In der 10. Jahrgangstufe werden neben den bisherigen zwei Stunden  Wirtschaft/Recht und zwei Stunden Wirtschaftsinformatik zwei weitere Profilstunden angeboten. Sie dienen zur Vertiefung von wirtschaftlichen Inhalten. Weiterhin stehen sie für Betriebsbesichtigungen, Planspiele und den Besuch von Gerichtsverhandlungen zur Verfügung.

 

WSG-W NTG SG
Chemie/Biologie/ Physik 4/6/6 6/6/6 4/6/6
Informatik 4
Französisch 12
Wirtschaftsinformatik 6
Wirtschaft/Recht 6 4 4
Sozialkunde 3 1 1
Profil 2 6

Über 35.000 Teams aus unterschiedlichen europäischen Ländern beteiligten sich zehn Wochen lang am Planspiel Börse. Ziel des Börsenspiels war es, aus dem Startguthaben von 50.000,- € durch geschickte Transaktionen an der Börse den Depotwert zu steigern. Dazu war es erforderlich, die Aktienkurse und  Unternehmensmeldungen der angebotenen Aktien zu analysieren und dann entsprechend an der Börse zu agieren.

Auch  Schüler/-innen des Reichsstadt-Gymnasiums-Rothenburg traten dabei in den Wettbewerb um die begehrten vorderen Plätze. Dabei wurden die lokal besten Gruppen mit hochwertigen Einkaufsgutscheinen von der  Sparkasse Rothenburg o. d. T. honoriert. Die ersten drei Plätze wurden von Spielgruppen des Reichsstadt-Gymnasiums Rothenburg belegt. Der erste Platz und damit auch der Siegerpokal „Oskar“ ging diesmal an die Spielgruppe „Lucy and the little Hajos“ (Depotwert: 56.069,43 €), auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Gruppe „Die tapferen Schneiderleins“ (Depotwert: 55.742,75 €), dicht gefolgt von der Gruppe „Helal Money“ (Depotwert: 55.128,73 €). Die Sparkasse Rothenburg o.d.T. lud alle Schülerinnen und Schüler, die sich beteiligt hatten, zur Siegerehrung in das Rothenburger Kino „Forum“ ein. Nach der Bekanntgabe der Sieger gab es bei Gratispopcorn und -getränk einen aktuellen Kinofilm zu sehen.

Das nächste Börsenspiel beginnt am 5. Oktober 2016 und das RSG wird sicher wieder mit dabei sein.

In Wirtschaft und Recht werden folgende Veranstaltungen in der Mittelstufe angeboten:

– 8. Klasse: Bewerbungstraining

Damit die Schüler/-innen  sich für ihr Praktikum in der 9. Jahrgangsstufe bewerben können, bietet Frau Wunram von der VR-Bank Mittelfranken West e.G. ein Bewerbungstraining an. Sie hat uns gestattet ihre PPP auf der Homepage der Fachschaft Wirtschaft und Recht allen Schülern und denjenigen, die grundsätzlich Interesse daran haben, zur Verfügung zu stellen: Power-Point-Präsentation von Frau Wunram (VR-Bank) für Bewerbungstraining

– 9. Klasse: Assessmentcenter und Praktikum

Assessmentcenter: Die AOK Bayern, Direktion Mittelfranken, vertreten durch Frau Bardo ist seit letztem Jahr so freundlich und erklärt in Theorie und Praxis  den Schülern  der 9. Jahrgangsstufe, wie ein Assessmentcenter funktioniert. Die Schüler/-innen erhalten dann – wenn gewünscht – eine Bescheinigung darüber, dass sie an einem Assessmentcenter teilgenommen haben und auch eine Broschüre über das Assessmentcenter und den Inhalt dessen, was besprochen wurde.

Praktikum: Alle Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe sind verpflichtet ein Praktikum zu absolvieren. Nachdem bereits in der 8. Klasse das Bewerbungstraining stattfindet, wäre es sinnvoll, dass die Schüler/-innen sich bereits in den Sommerferien darum bewerben, da in vielen Unternehmen gilt: First come, first serve. Die Fachschaft Wirtschaft/Recht wäre den Eltern dankbar, wenn sie Ihre Kinder auch immer wieder darauf hinweisen.

– 10. Klasse: Börsenspiel, Besuch einer Gerichtsverhandlung und Betriebserkundungen

Das Börsenspiel wird von der Sparkasse Ansbach angeboten. Herr Swirsky, der in Rothenburg unser Ansprechpartner ist, steht den Schülern hier mit Rat und Tat zur Verfügung.

 Im Wirtschaftszweig, vor allem in der 10. Klasse des Wirtschaftszweiges stehen daneben noch der Besuch einer Gerichtsverhandlung und  Betriebserkundungen in verschiedenen Unternehmen an.

Ch. Dietz