Riesenerfolg beim Landesfinale Gerätturnen 2016

Überraschend erfolgreich vertrat das Team der Gerätturnerinnen des Reichsstadt-Gymnasiums Rothenburg  den Regierungsbezirk Mittelfranken.  Nachdem sich die Mädchen ohne gegnerische Konkurrenz als beste mittelfränkische Schulmannschaft qualifiziert hatten, fuhren sie hoch motiviert zum Landesfinale der bayerischen Schulen im Gerätturnen nach Nördlingen, wo sich am 08. März die 8 besten Mannschaften aus den Bezirken zum Vergleich an 4 Geräten (Boden, Schwebebalken, Barren und Sprung) trafen.

Die Erfahrung der Vorjahre hatte gezeigt, dass alle teilnehmenden Mannschaften auf sehr hohem Niveau turnen und deshalb waren die Erwartungen der Rothenburger Schülerinnen nicht allzu groß, ein Platz auf dem „Treppchen“  schien unerreichbar. Umso größer war die Freude, als nach einem dreistündigen Wettkampf das Ergebnis bekannt gegeben wurde: ein erster Platz für das Reichsstadt-Gymnasium Rothenburg. Mit 247 Punkten in der Gesamtwertung siegten die Turnerinnen vor den Mädchen aus Nördlingen (245,65 Punkte) und München (245,45 Punkte).  Die Mädchen des RSG, Eva Beyerbach, Larissa Botsch, Sarah Burkhart, Lucy Schneider und Helen Schweizer zeigten sehr gute Einzelleistungen und schöne Übungen. Besonders erfreulich war, dass sich gleich drei Turnerinnen mit tollen Einzelresultaten unter den besten zehn Wettkampfteilnehmerinnen befanden, allen voran Lucy Schneider, die mit 63,95 Punkten die beste Turnerin des Bayernfinals war, gefolgt von Eva Beyerbach (61,65; Platz 7) und Helen Schweizer (61,15; Platz 10). Aber auch die Einzelleistungen von Sarah Burkhart (Platz 15) und Larissa Botsch (Platz 24) konnten sich durchaus sehen lassen.

Der Sieg im Landesfinale bedeutet für die Mannschaft die erfolgreiche Qualifikation für den Finalwettkampf des Rhein-Main-Donau Cups, einem Dreiländerkampf, bei dem die Rothenburgerinnen als Vertreterinnen Bayerns gegen die jeweils besten Mannschaften der Bundesländer Baden Württemberg und Rheinland Pfalz  antreten werden.

Alle Teilnehmerinnen sowie die Mannschaftsbetreuerin OStRin Schneider waren stolz auf das erreichte Ergebnis und freuen sich nun auf den nächsten Wettkampf, der im Mai in Passau stattfinden wird.

Die Stimmung am Wettkampf sowie bei der Fotosession danach war bestens, schaut euch die Bilder doch mal an!

X