Austausch mit Czerwiensk

Nach fast 10 Jahren: Der letzte Austausch zwischen dem Reichsstadt-Gymnasium und seiner Partnerschule im polnischen Czerwiensk

Zum fünften und gleichzeitig auch letzten Mal fuhren im Mai Schülerinnen und Schüler des Reichstadt-Gymnasiums nach Czerwiensk. Der lang erwartete Gegenbesuch in Polen stand an, bei dem alle ihre Austauschpartner wiedersehen konnten, mit denen sie seit deren Besuch in Rothenburg via WhatsApp und Facebook Kontakt gehalten hatten.

Die Tage in Polen waren randvoll mit Programm. Nach der ersten Nacht in Czerwiensk bestiegen alle 51 Schülerinnen und Schüler mit fünf Lehrern den Bus nach Danzig, wo sie mitten im Zentrum der Stadt ihr Quartier bezogen. Das sehr gepflegte Elewator Gdansk Hostel war der ideale Ausgangspunkt für der Erkundung von Danzig, einen Abstecher an den Ostseestrand und die Fahrt mit der „Schwarzen Perle“, einem Ausflugsschiff, zur Westerplatte, wo unter anderem mit dem Westerplatte-Denkmal an den Beginn des Zweiten Weltkrieges erinnert wird.

Als lohnenswerte Unterbrechung der Rückfahrt nach Czerwiensk erwies sich der Abstecher zur berühmten Marienburg, einer mittelalterlichen Burg des Deutschen Ordens. Der letzte Tag in Czerwiensk stand dann ganz im Zeichen des Rückblicks auf die Begegnungen zwischen Deutschen und Polen in den letzten neun Jahren und die dadurch entstandene deutsch-polnische Freundschaft. So schrieben die Schülerinnen und Schüler als Hintergrundmusik für einen Film mit dem Titel „The neverending story of friendship“ gemeinsam zu „Wake Me Up Before You Go-Go“ von Wham! und „September“ von Earth, Wind & Fire selbst Texte auf Deutsch, Polnisch und Englisch, in denen sie ihre Freundschaft feierten. Es erforderte gar nicht so viele Proben, dann konnten die Deutschen die polnischen und die Polen die deutschen Texte „filmreif“ einsingen.

Nach dieser Woche voller intensiver Kontakte und mannigfaltiger Eindrücke flossen schon bei der Abschiedsfeier, noch viel mehr aber beim endgültigen Abschied am Freitag auf beiden Seiten viele Tränen. Alle waren sich einig: Die entstandenen deutsch-polnischen Freundschaften dürfen nicht abreißen, auch wenn es der letzte Austausch zwischen dem Reichsstadt-Gymnasium und dem Gimnazjum im. Jana Pawla II in Czerwiensk auf offizieller Ebene war. Der Grund: Die Schule wird wegen der von der polnischen Regierung verordneten Änderung des Schulsystems in Polen zum Schuljahr 2019/2020 ihre Pforten schließen.

StD G. Heusinger-Herz