Na, Kräutermischung gefällig?

Kräutermischung? Das klingt so gesund … Als Legal Highs werden sie verkauft, in bunten kleinen Tütchen, die ein besonderes Erlebnis versprechen. Längst sind sie nicht mehr alle legal und was noch viel unberechenbarer ist als mit einem von ihnen erwischt zu werden, ist ihr Inhalt.  Am 13. und 14.03. besuchten alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen einen Vortrag von Kriminalhauptkommissar Thomas Ackermann, Präventionsbeamter von der Kriminalpolizei Ansbach. Er hatte einige der bunten Tütchen dabei und warnte eindringlich davor, die mit künstlichen Stoffen angereicherten Kräuter selbst zu probieren. Die Wirkung unterscheidet sich von Tütchen zu Tütchen, die Folgen des Konsums können unter Umständen tödlich sein.

Aber wo liegt die Grenze zwischen Sucht und Genuss? Das Bierchen mit Freunden, ab und an ein Stück Schokolade oder ein Kaffee, ein regelmäßiges Computerspiel – bin ich etwa dann süchtig? Häufig gelangt man vom Probieren zum Missbrauch, d.h. man konsumiert diese Dinge um seine Probleme zu lösen oder sich von ihnen abzulenken und merkt gar nicht, wie man mehr und mehr abhängig davon wird. Das gilt übrigens u. U. auch für Shopping, Ladies, oder eure Lieblingsserie! Denn Sucht hat viele verschiedene Formen, sie kann mental oder körperlich sein.

Drastisch führte Herr Ackermann in einem Filmclip die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum unter 13-16-jährigen Jugendlichen vor Augen. Was bringt eine 15-Jährige, die vorher noch nie Alkohol getrunken hat, überhaupt dazu, einen Liter Brandwein in einer Stunde in sich hinein zu kippen? Schließlich trinken alle mit, man möchte nicht alleine stehen, …

Willst du´s mal probieren? Rauchst du einen Joint mit? Na, Kräutermischung gefällig? – „Nein“ zu sagen gehört zu den schwierigsten Dingen in diesen Situationen. Dieses „Nein“ kann dich vor rechtlichen Konsequenzen wie Geld- und Haftstrafen und einem Eintrag ins Führungszeugnis bewahren, es hält dir alle Möglichkeiten bei deiner Berufswahl und im Leben offen. Zudem bleibst du gesund!

Lucas Knipp, Bastian Freund, Florian Eisenhuth, Marius Albig aus der Klasse 8a